Treffpunkt Frankfurt

Der Treffpunkt im Frankfurter Stadtteil Bornheim steht allen Menschen offen, die aus finanziellen oder sozialen Gründen nicht an kommerziellen Freizeitangeboten teilnehmen können oder wollen. Viele Menschen, die wegen Armut, Krankheiten oder ehemaliger Straffälligkeit am Rand der Gesellschaft stehen, haben keine Familie oder Freunde. Sie sind dankbar für die Möglichkeit, Zeit in Gesellschaft zu verbringen und der Isolation zu entkommen.

 

Die Räume des Treffpunkts sind dienstags und donnerstags in der Zeit von 19 bis 22 Uhr geöffnet. Jeder Abend wird von einem oder zwei Ehrenamtlichen begleitet. Dieser ehrenamtliche Einsatz einer Gruppe von acht bis zehn engagierten Frauen und Männern gewährleistet die besondere Qualität des Angebots. Die Arbeit ist nicht problemorientiert, bietet keine pädagogischen Konzepte und drängt nicht auf Veränderung. Jeder kann so sein, wie er ist und darf dies auch bleiben - vorausgesetzt, er oder sie fügt sich so weit wie nötig in die Gemeinschaft der Besucherinnen und Besucher ein. Erwartet wird allerdings Mithilfe bei der Gestaltung der gemeinsamen Mahlzeit und beim Aufräumen und Geschirrspülen. Der Treffpunkt wird an jedem Öffnungsabend von 20 bis 30 Menschen besucht.

Mit Hilfe einer Zuwendung der GlücksSpirale konnte die Küchenzeile im Treffpunkt erneuert werden. Sie war deutlich in die Jahre gekommen und der Herd war nicht mehr funktionsfähig. Jetzt sieht alles wieder schöner aus und der gemeinsamen Zubereitung von Mahlzeiten steht nichts mehr im Wege. Danke für die Unterstützung!

Für die Besucherinnen und Besucher ist die kostenlose, gemeinsame Mahlzeit ein wichtiger Teil jedes Abends. Meistens gibt es belegte Brote und Salat - manchmal auch etwas Warmes - mit Getränken (Kaffee, Tee, Limonade, Mineralwasser). Eine zuverlässige Belieferung durch die „Frankfurter Tafel e.V." leistet dabei große Unterstützung. Daneben gibt es Gespräche, Spiele und Musik. Manche genießen auch einfach still die Gesellschaft anderer.

Großen Zuspruch finden auch die zusätzlichen Veranstaltungen. In jedem Sommer gibt es ein Grillfest, für das der Garten der Liebfrauen-Gemeinde genutzt werden kann. Im Herbst wird meistens ein Ausflug angeboten. z.B. eine Dampferfahrt auf dem Main. Das Jahr schließt mit der Weihnachtsfeier und dem traditionellen „Wichteln". Auch am Heiligen Abend ist der Treffpunkt geöffnet, um mit denjenigen, die sonst allein wären, einen besinnlichen und geselligen Abend zu gestalten.

Die Finanzierung des Treffpunkts wird durch die Stadt Frankfurt am Main gefördert.

Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Kontakt:
Treffpunkt Frankfurt
Otto Gebhardt
Petterweilstraße 44
60385 Frankfurt
Tel.: 0 69 / 45 90 54 (während der Öffnungszeiten)